Was ist ein Podcast? Die Definition von Podcasts

Du bist neu in der Podcast Welt und möchtest erst mal wissen, worum es geht? Dann bist du hier richtig! Wir beantworten dir die Frage: Was ist ein Podcast eigentlich? Und: Woher kommt das Wort Podcast?
Was ist ein Podcast Podcast Definition - Podcast auf deutsch Titelbild-2
Facebook
Twitter
LinkedIn
Reddit
WhatsApp
Email
Inhaltsverzeichnis

Podcast Definition - Podcast Bedeutung

Ein Podcast ist eine Reihe von veröffentlichten Audio- oder Video Dateien, die zum Hören verfügbar und abonnierbar sind. Diese sogenannten Episoden werden meist per RSS-Feed auf die sogenannten Podcatcher übertragen.

Podcatcher sind Podcast Plattformen, bei denen man Podcasts hören und abrufen kann, wie zum Beispiel Spotify und Apple Podcasts (ehemals iTunes). Hier kannst du neue Folgen abrufen, sobald sie hochgeladen sind. Der Begriff Podcast ist ein Kunstwort lässt sich in zwei Teile trennen. 

Pod steht in den meisten Definitionen für “Playable On Demand” also: Abspielbar zu jeder Zeit. Anders als bei einer Rundfunksendung gibt es bei Podcasts natürlich keine Sendezeiten. Die Folgen stehen ab Veröffentlichung zum Abruf und Download bereit. So lange, bis der* die Podcaster *in (also der *die Ersteller *in des Podcasts) sie löscht. 

Cast steht für “Broadcast”, was an die alten Rundfunkanstalten erinnert, also Radiosender.

Wenn man diese beiden Teile zusammensetzt, entsteht der weit verbreitete Begriff Podcast! Eine ziemlich einfache Podcast Definition!

Oft wird angenommen, dass der Teil "Podcast" vom iPod abgeleitet wurde, dies ist allerdings eine falsche Vermutung.

Warum sind Podcasts so beliebt?

Seit der rasanten Entwicklung des Internets sind Medien und Sendungen die zum Abruf stehen immer beliebter geworden. Gerade im Bereich Rundfunk passiert seitdem viel, denn man muss sich nicht mehr an Sendezeiten halten. Podcasts generieren viele Hörer *innen, da sie immer bereit stehen. Außerdem gibt es mittlerweile im Vergleich zu Broadcast oder Rundfunk eine viel breitere Auswahl an Themen. Für jede Nische gibt es den passenden Podcast, für Jeden ist etwas mit dabei. Zudem sind Podcasts im Vergleich zu anderen Audio Produktionen oft von Privatpersonen oder Amateuren und viel günstiger zu produzieren. Die Masse der Audiodateien, die es abspielbar auf Abruf gibt, ist so groß, dass alle zufriedengestellt werden können.

Ein weiterer Faktor war die Corona-Pandemie. Auch vor dieser wurden Podcasts von Jahr zu Jahr populärer. Die Pandemie hat diesen Trend nochmals beschleunigt, da viele Menschen so eine Art von Interaktion bekommen haben. Sie konnten trotz Social Distance anderen Menschen zuhören. Podcasts können einfach nur der Unterhaltung dienen oder informieren, wie das beim Corona-Update Podcast der Fall war.

Es gibt unzählige öffentlich-rechtliche und private Podcasts und die Zahl der Podcasts steigt weiter. Auch die Funktionen werden immer Nutzerfreundlicher, Umfragen, und Offline Hören erweitern die Benutzerfreundlichkeit, klassische Web-Feeds und Apples MP3-Player iPod nutzt heutzutage eh fast niemand mehr.

Zudem erscheinen bei den meisten Plattformen neue Folgen automatisch, wenn du den Podcast abonniert hast. Du musst nur noch einschalten und verpasst keine Episode des Podcasts! 

Was ist ein Podcast? Podcast Definition - Podcast auf deutsch Titelbild

Wie kann ich Podcasts hören?

Früher nannte man Podcast Plattformen “Podcatcher”. Man konnte mit dem iPod einen Podcatcher besuchen oder einen RSS Feed (Auch Web-Feed genannt) abonnieren und MP3 Dateien herunter laden. Doch die Zeit der MP3-Player ist vorbei, und heute gibt es Spotify, Podimo, Apple Podcasts. Diese Plattformen machen es uns leichter, denn wir können sie kostenlos installieren, uns anmelden und kostenfrei Podcasts hören und herunterladen!

Zudem gibt es auch für’s Smartphone einige Podcast-Apps, auf denen du Podcasts hören kannst. Auch Spotify gibt es als App. Mehr Alternativen findest du in unserem Artikel Podcast-Plattformen.

Die Episoden werden durch Podcast Hoster auf die Plattformen gebracht. Du musst also eine Folge nur einmal in einem Podcast Hoster hochladen, und schon werden sie auf die Online Plattformen verteilt!

Was macht ein *e Podcaster *in?

Ein *e Podcaster *in ist ein *e Ersteller *in eines Podcasts. Der Podcaster/ die Podcasterin hat also die inhaltliche und technische Verantwortung für den Podcast, es sei denn, er/sie hat eine andere Person für diese Bereiche eingeteilt. Ein Podcast ist nicht einfach nur eine Reihe von Audio Aufnahmen.

Ein weiteres Wort ist “Host”, welches den Moderator oder die Moderatorin meint. Die Episoden müssen vorbereitet, aufgenommen, bearbeitet, hochgeladen und vermarktet werden. Hinter einem Podcast steckt also viel Aufwand, den man allerdings mit klugem Workflow verringern kann. Passend zur Wortneuschöpfung Podcaster*in gibt es das Verb podcasten, welches in dieser Szene auch gern genutzt wird.

Wo kann ich einen Podcast abonnieren?

Podcasts kannst du auf jeder gängigen Podcast Plattform abonnieren. Zudem kannst du sie auch per RSS-Feed abonnieren. Manche Podcasts haben auch ihre eigene Website, auf der man diese abonnieren kann. Es gibt auch Audio und Video Podcasts, die man auf YouTube abonnieren kann, da es seit kurzem YouTube Podcast gibt.

Es gibt meist keine öffentliche Statistik über die Zahl der Abonnenten, diese kennen nur die Podcaster selbst. 

Podcasting klingt interessant, wie kann ich meinen eigenen Podcast starten?

Du möchtest einen eigenen Podcast erstellen? Bei uns bist du gut aufgehoben. Denn wir können dir die Grundlagen der Technik und den Prozess der inhaltlichen Podcast Erstellung zeigen. Viele Themen kannst du kostenlos in unserem Blog nachlesen. Zudem haben wir einen Online Kurs, der dir helfen wird mit wenig Budget guten Ton zu erreichen!

Unternehmens Podcast erstellen um neue Kunden zu gewinnen?

Für Unternehmen werden Medienbeiträge immer wichtiger. Es gibt dir als Unternehmen Reichweite und kann neue Kunden anlocken. Man kann das Image des Unternehmens aufbessern, Blicke hinter die Kulissen geben oder einfach mit Medienbeiträgen die Interesse der Kunden wecken. Wichtig ist nur: Dein Podcast handelt nicht als Werbeblock, er sollte interessant und voller Informationen sein. Denn niemand hört sich freiwillig gerne Werbung an.

Kann man mit seinem Podcast Geld verdienen?

Es gibt viele verschiedene Wege mit dem eigenen Podcast Geld zu verdienen, der gängigste Weg ist klassische Podcast Werbung. Zudem gibt es allerdings noch andere Alternativen, zum Beispiel Affiliate Marketing, Events, Abo-Modelle oder Beratung und Coaching. Wir haben auch einen Leitfaden, wie du mit deinem Podcast Geld verdienen kannst.

Beispiel Podcast

Ein gutes Beispiel, wie man einen Podcast definieren kann, bieten der Unterhalter Jan Böhmermann und der Musiker Olli Schulz mit ihrem Podcast Fest und Flauschig. Sie sind vom Radiosender Bremen Vier mit der Sendung “Sanft und Sorgfältig” zu Spotify gegangen. 

Aus einer Radiosendung, die immer zu bestimmten Zeiten ausgestrahlt wurde, wurde ein Podcast!

Was sind Video Podcasts und machen sie Sinn?

Die meisten Menschen denken: Zu Podcast gehört nur Audio. Doch Podcasts können Audio- und Videobeiträge sein! Seit einiger Zeit gibt es beispielsweise immer mehr beliebte Podcasts, die auch Video nutzen, sogenannte Vodcasts. Auch die Podcast Plattformen rüsten auf: Man kann immer mehr Video-Podcasts sehen. Es geht also nicht nur um Audio-Dateien, sondern auch um eine Serie von Video-Dateien.

Für große Podcasts macht es absolut Sinn ein Video zu filmen und hochzuladen, allerdings ist das für kleinere Podcaster *innen ein zu großer Arbeitsaufwand. Du solltest vor allem erst darüber nachdenken, wenn du deinen Audio Workflow perfektioniert hast und genau weisst, was du tust. Denn sonst kommt es schnell zu Situationen, in denen du den Überblick verlierst und eventuell auch technische Fehler entstehen können.

Haben wir dein Audio Interesse geweckt?

Im Gegensatz zum Radio kannst du als Einsteiger bereits Podcasts veröffentlichen und deinen Podcast starten! Hast du Interesse? Wir können dir helfen, deinen eigenen Podcast zu erstellen. Mit unserem sound&go Basic Kurs bekommst du einen Überblick über die Audio-Technik. Mit unseren Dienstleistungen, wie zum Beispiel dem Podcast Schnitt wirst du super schnell mit den Episoden fertig sein. 

Oder, falls doch mal etwas schief gelaufen ist, können wir mit unserer Restauration auch deinen Ton retten

Weitere kostenlose Informationen, wie zum Beispiel zur Auswahl eines Podcast Mikrofons oder zu den Podcast Kosten findest du in unserem Blog!

Falls du mehr über Audio lernen möchtest, lernen möchtest deinen Podcast zu schneiden oder deine Produktionskette mal untersuchen und verbessern möchtest, sieh dir doch mal unseren sound&go Basic Kurs an. Dort lernst du in 2-3 Stunden deinen Ton auf ein professionelles Level zu bringen. Wir gehen die ganze Kette durch und du bekommst Tipps, Tricks und eine Checkliste von erfahrenen Toningenieuren.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Es fallen für dich keine weiteren Kosten für dich an, teilweise sind diese Links mit einem automatischen Rabatt für dich. Wir markieren diese Links aus Transparenz und würden niemals schlechte Produkte empfehlen.